06.11.2019

Rennabenteuer für das Citropol Youngers Team

„Vorhang auf“ zu einem außergewöhnlichen 24h-Rennen für das Citropol Youngers Team. Das Team beendete das Rennen auf einem fantastischen vierten Platz.

Für das Team von Yves Delvenne, das ausschließlich aus jungen, begeisterten Mechanikern besteht, hatte das Rennwochenende gut begonnen. Nach dem Qualifying belegte man mit dem Citropol C1 den elften Startplatz.

Das Team, dessen einziges Ziel es war, das Rennen zu beenden, konnte schnell in den Rennwettbewerb eingreifen. Nach einem ausgezeichneten Start fuhr der C1 mit der Startnummer 240 im weiteren Verlauf des Rennens Platz um Platz nach vorne. Die Top 10 schienen möglich ... aber das Rennen war noch lange und es konnte noch viel geschehen. Bei Langstreckenrennen sind die Nächte oft entscheidend, und zum Tagesbeginn, als auch noch starker Regen einsetze, wirkte das Zusammenspiel zwischen den jungen Mechanikern und der Erfahrung des Fahrertrios wahrlich Wunder.

François Jeukenne, Philippe und Julien Lorquet folgten dann einer Reihe von langen Stints und fuhren fast unglaubliche Rundenzeiten am Steuer eines wie ein Metronom eingestellten Autos, um sich am frühen Morgen auf Platz drei wiederzufinden. Das Team verlor dann einen Platz durch das regelmäßige Einsetzen des Pace Cars und beschloss nach einem mehrstündigen Kampf schließlich, sich diese vierte Position zu sichern. Ein Ergebnis, das bereits über die Ziele hinausgeht, die sich das Citropol Youngers Team für dieses Jahr gesetzt hatte.

Keine mechanischen Probleme während dieser 24 Stunden, keine Panne, kein Unfall, und eine Vorbereitung, die den größten Rennställen würdig ist! Es ist schwierig die Zufriedenheit und den Stolz aller Mitglieder des Citropol Youngers Team zu beschreiben. Was als technisches Projekt begann, wurde zu einem echten Abenteuer, und diese jungen Mechaniker, die noch keine Erfahrung im Motorsport hatten, wurden von ihrer Leidenschaft geleitet. Sie haben es dank ihrer Arbeit und Motivation geschafft, in der großen Liga mitzuspielen. Fazit: ein voller Erfolg für die Citropol-Gruppe, die an diesem denkwürdigen Wochenende in Francorchamps auch nicht weniger als 400 Gäste begrüßte.

Eines ist sicher: das Citropol Youngers Team hofft, das Abenteuer 2020 zu wiederholen! Das ganze Team bedankt sich noch einmal bei allen Partnern und Personen, die an dieses Projekt geglaubt haben und ohne die dieses Rennen nicht möglich gewesen wäre!